PBC Ulm/Neu-Ulm e.V.
PBC Ulm/Neu-Ulm e.V.

NEWS

Aktuelle News für Vereinsmitglieder und Turnierinformationen findet Ihr unter den Punkten rechts in der Navigationsleiste.

Trotz hartem Relegationskampf leider kein Aufstieg

In der Verlängerung des Relegationsspiels zwischen der 3. Mannschaft des 1. PBC Memmingen und der 3. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm unterlagen die Ulmer knapp.

Es hat einfach nicht sollen sein. Müde und abgekämpft verließen die Mannschaftsspieler wie auch die mitgereisten Vereinskollegen die Austragungsstätte in Kissing am Samstag abend. Ein harter Kampf den ganzen Tag über und das teilweise nicht nur am Tisch. Doch fangen wir von vorne an.

Um 08:45 Uhr am Samstag, den 11.05.2013 ging es vor der heimischen Vereinstätte des Poolice los. Alle sechs Mannschaftsspieler der 3. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm waren dabei. Mit insgesamt drei Autos traten Mannschaftsspieler wie Vereinsmitglieder und Billardenthusiasten den 90 Kilometer langen weg nach Kissing in Bayern an. Ziel war es die Relegation zu gewinnen gegen die 3. Mannschaft des 1. PBC Memmingen. Keine leichte Aufgabe da die Mannschaft aus Memmingen bereits letzte Saison in der Bezirksliga gespielt hatten und nun wieder nach oben wollten. Die Kreisliga Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm war denoch gut gelaunt und voller Zuversicht.

Die erste Überraschung kam dann um 11:00 Uhr. Auf Grund eines Missverständnisses der Anfangszeiten traf die Mannschaft des 1. PBC Memmingen erst um 14:00 Uhr in der Spielstätte Kissing ein. In der Informations-E-Mail des Verbandes war der Spielbeginn um 11.00 Uhr eingetragen und auf der Homepage des Verbandes www.billard-area-de war die Uhrzeit 14:30 Uhr. Das hiess für die Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm drei Stunden Wartezeit.

Nach dem Eintreffen der "Memminger" ging es dann aber rasch. Sakgriesorn Sakkaravej sicherte sich gleich zu Beginn den Respekt seines Gegners mit einem Sieg im 14.1 endlos mit einem Sieg auf 60 Punkte in 13 Aufnahmen. Daniel Eßer setzte sich im 8-Ball ebenfall mit einem 4:3 Sieg gegen Harald Kohlmayer durch. Spiel 3 und 4 der Hinrunde gingen an die "Memminger" mit 6:3 im 9-Ball und 5:4 im 10-Ball. Zur Halbzeit stand es also insgesamt 2:2.

Nach einer kurzen Pause wurde der Billard-Krimi vorgesetzt. Eingesetzt wurde der Mannschaftsneuling Pascal Reiners gegen Engelbert Sirch im 8-Ball. Der Newcomer des PBC Ulm/Neu-Ulm lies keine Zweifel aufkommen, dass die Jugend des PBC Ulm/Neu-Ulm punkten kann. Mit einem sehr überzeugenden Spiel gewann Pascal Reiners seine Partie mit 4:3. Auch Daniel Eßer setzte seine gute Tagesform um und gewann seine 9-Ball Partie mit 6:3 gegen Harald Kohlmayer. Nach diesen Begegnungen waren die "Ulmer" nur noch einen Spielsieg vom Gesamtsieg und dem Aufstieg in die Bezirksliga entfernt. Doch auch die Mannschaftsspieler des 1. PBC Memmingen wollten in die Bezirksliga. Jürgen Törmer setzte sich gegen Sakgriesorn Sakkaravej im 10-Ball mit einem Endstand von 5:3 durch. Nun waren alle Augen auf das noch laufende 14.1 endlos Match zwischen Thomas Engel ( 1. PBC Memmingen ) und Chamadon Sakkaravej ( PBC Ulm/Neu-Ulm ) und das sollte allen den Atem verschlagen. In einer durch Safes und Taktik dominierten Begegnung verschoß Thomas Engel einen Ball in der 24. Aufnahme bei einem Punktestand von 56:49. Chamadon Sakkaravej war in Schlagdistanz da mehr als die benötigten 11 Kugeln auf dem Tisch lagen. Doch bei einem schwierigen Ball verschoß Chamadon Sakkaravej und brachte Thomas Engel wieder mit einer offenen Partie ins Spiel. Dieser beendete die Begegnung 60:54. Nun hieß es wieder "unentschieden". Dieser Spielstand führt in einer Relegationsbegegnung zu einer Verlängerung mit den Disziplinen 14.1 endlos, 8-Ball und 9-Ball um einen Sieger und somit einen Aufsteiger in die Bezirksliga festzustellen.

In der letzten Runde der Relegationsbegegnung war dann einfach "die Luft raus". Als erstes unterlag Daniel Eßer trotz aller Anstrengungen Jürgen Törmer im 9-Ball 6:2 und auch die Tageshöchstserie von 21 Kugeln halfen Sakgriesorn Sakkaravej nicht zum Sieg über Thomas Engel im 14.1 endlos. Die Partie 8-Ball zwischen Engelbert Sirch und Chamadon Sakkaravej wurde daraufhin abgebrochen, da die Mannschaft des 1. PBC Memmingen sich mit diesen zwei Siegen unumstößlich für den Aufstieg in die Bezirksliga Schwaben qualifiziert hatten.

Trotz einer Niederlage und dem verpassten Aufstieg hat die 3. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm eine hervorragende spielerische Leistung gezeigt die ihnen den Dank des gesamten PBC Ulm(Neu-Ulm`s und der Zuschauer einbrachte. Lasst den Kopf nicht hängen Jungs, das nächste Mal läuft`s anders.

 

PBC Ulm/Neu-Ulm 3 schießt sich in die Relegation

Hervorragende Leistung der 3. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm die sich den 2. Platz in der Kreisliga und somit die Teilnahme an der Relegation gesichert haben.

Am 20.04.2013 haben sie es fix gemacht. Die 3. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm hat sich am letzten Spieltag in der Spielstätte des BC Landsberg mit zwei Siegen behauptet. Die Mannschaften 1. BC Landsberg 3 und BSC Augsburg 3 unterlagen jeweils 3:5 unserer 3. Mannschaft.

Die 3. Mannschaft des BC Landsberg hatte sich bereits schon den 1. Platz in der Kreisliga Schwaben gesichert und somit auch sicher aufgestiegen. Umso größer der Erfolg am letzten Spieltag auch diese Mannschaft noch mit 5:3 zu schlagen. (zum Spielbericht 1 und Spielbericht 2)

Mit einer Gesamtstatistik in 14 Spielen 11 Siege und nur 3 Niederlagen kann die 3. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm wirklich zuversichtlich in die Relegationsbegegnung schauen, welche am 11.05.2013 um 11:00 Uhr im Vereinslokal des Billard & Snooker Club Kissing e.V. in der Kornstrasse 1 in 86438 Kissing, ausgetragen wird.

Alle Mitglieder, Sponsoren und Anhänger des PBC Ulm/Neu-Ulm drücken den Mannschaftsmitgliedern Sakgriesorn Sakkaravej, Chamadon Sakkaravej, Deniel Eßer, Merkus Pelda, Reinhold Lücking und Pascal Reiners die Daumen gegen den 1. PBC Memmingen 3.

Harte Kämpfe in der Verbandsliga und der Bezirksliga

Die 1. Mannschafts des PBC Ulm/Neu-Ulm landet nach Ihrem Aufstieg auf Platz 8 in der Verbandsliga Süd, die 2. Mannschaft auf Platz 6 bei sehr engem Feld

Es war ein harter Kampf für beide Mannschaften des PBC Ulm/Neu-Ulm e.V. am letzten Spieltag in den eigenen Hallen. In der ersten Saison nach dem Aufstieg in die Verbandsliga haben sich Roland Bremer, Zafer Uslu, Richard Uitz, Martin Mader, Markus Ott und aushilfsweise Ulrich Greiner unter Einsatz aller Kräfte auf den 8. Platz vor den 1. PBC Simbach in der Verbandsliga gekämpft.

 

Eine ähnliche Saison hatten die Spieler Ulrich Greiner, Franz Ernst, Daniel Sept, Marco Schwarz und Domenico La-Barbera der 2. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm hinter sich. In einem sehr engen und hart umspielten Verfolgerfeld des BSC Augsburg die ungeschlagen in die Landesliga aufsteigen werden, galt es bis zum letzten Spieltag alles zu geben. Schlussendlich konnte sich allerdings die 3. Mannschafts des BC Haunstetten den Relegationsplatz sichern indem sie auf den Tischen des PBC Ulm/Neu-Ulm erst die 3. Mannschaft des PBC Mindelheim und danach die 2. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm jeweils 5:3 besiegten. Schlussendlich landete die 2. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm auf dem 6. Tabellenplatz und startet nächste Saison wieder mit der Jagd in die Landesliga.

 

Nun heisst es erst mal ausruhen und sich auf die nächste Saison vorbereiten um sportlich wieder durchstarten zu können.

 

Ausruhen ist für die 3. Mannschaft des PBC Ulm/Neu-Ulm noch nicht an der Tagesordnung. Diese kämpft in der Kreisliga Schwaben noch am 20.04.2013 um den Relegationsplatz für den Aufstieg in die Bezirksliga Schwaben. Wir drücken alle Daumen und wünschen viel Erfolg!

Neue Trikots für die Mannschaften

Mitgliederabstimmung entscheidet - ORANGE

Die Mitgleider des PBC Ulm/Neu-Ulm e.V. haben gewählt. Orange sollen sie sein, die Trikots der 1. bis 3. Mannschaft die sich im Ligabetrieb der Verbandsliga Süd, Bezirksliga Schwaben und Kreisliga Schwaben in Bayern tummeln.

Lange wurde in der Vorstandschaft diskutiert, Layouts überprüft, Logos in virtuelle Trikots eingesetzt und ausgedruckt. So lange bis eine Vorauswahl an Farben und Kombinationen zur Mitgliederpräsentation bereit stand. Blau, orange und rot standen zur Abstimmung an und das Ergebnis war knapp. Schlusslicht war die Farbe blau, gefolgt von rot und mit nur einer Stimme Unterscheid machte es dann Orange.

 

Finanziert wurden die neuen Trikots mit einer sehr großen Unterstützung einer Ulmer Firma bei der wir jetzt gerade noch nicht wissen ob wir sie namentlich erwähnen dürfen auf unserer Homepage. Allerdings ist es - wer uns mal begegnet - nicht schwer herauszufinden wer das ist.

Hier finden Sie uns:

PBC Ulm/Neu-Ulm e.V.
Dieselstr. 15
89160 Dornstadt

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 7348 24161 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Trainingszeiten:

 

Donnerstag von

18:00 - 22:00 Uhr

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PBC Ulm/Neu-Ulm e.V.